Pfarre Lembach
 
Benutzer: Passwort:   Passwort vergessen?

An Gottes Segen ist alles gelegen!

Durch den Segen bekommen wir Anteil an Gottes Kraft und Gnade

(03.02.2015 - letztes Update: 03.02.2015 um 19:54:44)

„Auf die Fürsprache des heiligen Blasius bewahre dich der Herr vor Halskrankheit und allem Bösen. Es segne dich Gott, der Vater und der Sohn und der Heilige Geist. Amen.” Mit diesen Worten segnet uns der Priester mit zwei gesegneten und  gekreuzten Kerzen, die er vor Gesicht und Hals der zu Segnenden hält, am Gedenktag des Heiligen Blasius, am 3. Februar.

 

 

 

 

Diese Segensbitte geht auf die Legende zurück nach der Blasius, der Bischf von Sebaste, während seiner Gefangenschaft in einem römischen Gefängnis einem jungen Mann, der an einer Fischgräte zu ersticken drohte, das Leben rettete. Deshalb erteilt die Kirche den Blasiussegen zum Schutz gegen Halskrankheiten.

Der Heilige Blasius zählt zu den  vierzehn Nothelfern, zu denen auch unsere Pfarrpatronin, die Heilige Margarita, zählt.

 

Vertrauen auch wir vermehrt auf die Kraft, die vom göttlichen Segen ausgeht. Der Segen Gottes begleitet uns durch den Tag und durch das ganze Leben. Er gibt uns Kraft, Schutz und Heil im Alltag. Nach jeder Heiligen Messe segnet uns der Priester mit den Worten: „Es segne euch der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.“ Ein besonderer Segen ist der Blasiussegen und auch der Eucharistische Segen, den wir am Welttag der Kranken, am 11. Februar, empfangen dürfen.



© Pfarre Lembach Marktplatz 13, 4132 Lembach     -      Datenschutzerklärung