Benutzer: Passwort:   Passwort vergessen?

Advent 2006

Adventkranzweihe als stimmungsvoller Beginn der Adventszeit

(03.12.2006)



Kerzen im Advent.


Das Licht am Kranz kann nicht die Nacht erhellen,
doch soll es dir und mir ein Zeichen sein.
Es strahlt uns Gottes Glanz aus Finsternissen
und bricht in dunkle Herzen ein.


Das erste Licht will uns zur Freude rufen,
so freuet euch im HERRN allezeit!
Wie es die Hirten auf dem Felde hörten:
Gott selber tritt in unsre Dunkelheit!


Das zweite Licht verheißt uns Gottes Güte,
Gott teilt uns reichlich seine Liebe aus.
So tragt die frohe Botschaft freudig weiter,
und ruft sie in die dunkle Welt hinaus.


Das dritte Licht sagt tröstend: Bringt die Sorgen
Mit Danken und Flehen vor euren HERRN!
Er wird euch helfen, seht, Er ist uns nahe,
denn auch für uns erschien der Weihnachtsstern.


Das vierte Licht verkündet Gottes Frieden,
er zieht auch diese Weihnacht bei uns ein,
dass wir in unsern Ängsten Ihm vertrauen
und tröstlich spüren: wir sind nicht allein.

(Barbara Cratzius)



Bei der feierlichen Adventkranzweihe in der Pfarrkirche hob Pfarrer Kasimir hervor, wie wichtig es ist, sich sorgfältig auf das Weihnachtsfest vorzubereiten. Dazu bietet die Adventszeit in der Pfarre Lembach viele Möglichkeiten:

Besuch der Sonntagsmessen an den vier Adventsonntagen
Gebet beim Adventkranz
Teilnahme am Einkehrtag am 9. Dezember 2006
Gute Weihnachtsbeichte zum Finden des inneren Friedens




So wie jedes Jahr luden auch heuer wieder die Jungscharkinder nach der Adventkranzweihe ins Pfarrzentrum zu Punsch und Bratäpfeln ein. Außerdem boten sie selbstgebackene Lebkuchenhäuser und Lebkuchenfiguren zum Verkauf an. Den Erlös aus dem Verkauf bekommt die Missionsrunde. Dafür sagen wir den fleißigen Jungscharkindern ein herzliches "Vergelt‘s Gott"!





© Pfarre Lembach Marktplatz 13, 4132 Lembach     -      Datenschutzerklärung