Pfarre Lembach
 
Benutzer: Passwort:   Passwort vergessen?

Gelungene Kooperation zwischen SEI SO FREI und Firma Ökofen Lembach

(19.11.2014 - letztes Update: 19.11.2014 um 12:17:20)

 

Viele Familien in den Bergdörfern Guatemalas kochen auf offenem Feuer auf dem Boden. Da es keinen Rauchfang gibt, entweicht der Rauch durch die offene Tür oder andere Öffnungen aus der Hütte, wodurch der Wohnraum und die Habseligkeiten der Familien völlig verrußen. Außerdem schädigt der Rauch die Atemwege, das Herzkreislaufsystem, sowie Haut und Augen. Unfälle, speziell mit Kleinkindern am offenen Feuer, sind keine Seltenheit. Der hohe Holzverbrauch stellt einerseits eine wirtschaftliche Belastung dar und verursacht andererseits das Abholzen wertvoller Obstbäume in unmittelbarer Nähe der Dörfer.

vlnr.: Christina Lindorfer, Wilhelm Falkner, Franz Hehenberger , Mayra Orellana, Elfriede Ortner, Herbert Ortner, Heinrich Falkner, Stefan Ortner

 

SEI SO FREI, die entwicklungspolitische Aktion der Katholischen Männerbewegung, trat mit der Idee,  holzsparende Öfen für die verarmte Landbevölkerung Guatemalas zu entwickeln, an die Firma Ökofen heran. Das soziale Engagement der Familie Ortner,  die daraus resultierende Firmenphilosophie und zwei engagierte Mitarbeiter, die das entsprechende Know-how zur Verfügung stellten, ergaben einen effizienten Holzsparofen.

 

 

2012/2013 erhielten in einem ersten Schritt 55 Familien im Dorf Xek’ einen Ofen dieser Bauweise. Die gemauerten Öfen bestehen aus Ziegeln und einer Herdplatte aus Metall.  Die Holzersparnis ist groß und beträgt ca. 65 %, was Waldressourcen und das Familieneinkommen schont. Ein Ofenrohr sorgt außerdem dafür, dass der Rauch nach außen abziehen kann. Die Gesundheitsrisiken nehmen enorm ab. Die Frauen aus Xek’ich’elaj sind begeistert von den vielen Verbesserungen durch die neuen Holzsparöfen.

Vergleichsweise wenig Geld für eine entscheidende Veränderung zum Besseren

Seit Projektbeginn 2012 wurden Design und Technik der Holzsparöfen verbessert. Gleichzeitig sind die Materialkosten in Guatemala stark gestiegen. Zurzeit kostet ein Ofen rund 232 €.

SEI SO FREI ist also weiterhin auf die Unterstützung der Oberösterreicher angewiesen.

Finanziert wird auch dieses Projekt durch die Adventsammlung in den Kirchen, ganzjährige Aktionen von KMB-Pfarrgruppen, Schulen, Vereinen,  Unterstützung durch private Spender und Unternehmen, sowie aus öffentlichen Mitteln von Land und Bund.

Nähere Informationen unter:

www.seisofrei.at/linz

Spendenkonto:

SEI SO FREI - KMB

IBAN: AT30 5400 0000 0069 1733

BIC:: OBLAAT2L

 

 

 



© Pfarre Lembach Marktplatz 13, 4132 Lembach     -      Datenschutzerklärung